Wir gehen neue Wege

Der letzte Beitrag hier auf dem Blog ist schon einige Monate her und das tut uns auch sehr leid. Doch leider hat uns Corona ein Strich durch unsere Reiseplanung gemacht. Auch familiär mussten wir die Einschränkungen, die durch die Pandemie entstanden sind, erst einmal organisieren. Durch Kita-Schließung und Homeoffice blieb leider kaum Zeit, den Blog oder Social Media zu „wuppen“. Doch natürlich haben wir uns in dieser Zeit intensiv Gedanken darüber gemacht, wie es für uns im Bezug auf das Reisen weitergehen kann. Welche „neuen Wege“ können wir als Familie reisetechnisch gehen?

Aus der Traum von Florida

Durch Corona mussten wir leider unsere geplante Fernreise im April diesen Jahres absagen. Eigentlich hätten wir eine Kreuzfahrt ab Miami gemacht und uns danach noch eine Woche in Orlando aufgehalten. Schon im Februar/März wuchs das Unbehagen unsererseits. Sollen wir wirklich fliegen? Kommen wir wieder nach Hause? Kreuzfahrt und Corona? Quarantäne? Viele ungeklärte Fragen, die uns in dieser Zeit durch den Kopf gingen. Letztendlich wurde uns die Entscheidung abgenommen, denn die USA verhängte ein Einreiseverbot für Europäer.

Auf der einen Seite waren wir froh, denn so sollte sich die Stornierung einfacher gestalten. Auf der anderen Seite waren wir traurig, denn zusammen mit einer befreundeten Familie, hatten wir uns auf einen schönen gemeinsamen Urlaub gefreut.

So wie uns, ging es sicherlich vielen von Euch. Wir haben uns letztendlich damit abgefunden und waren froh, dass wir in Deutschland geblieben sind. In der Zeit des Lock-Downs machten wir uns Gedanken, welche Reisen wir in naher Zukunft überhaupt noch unternehmen könnten.

Reisen „ja“, aber wie?

Für uns als Familie steht fest: Wir wollen reisen. Wir wollen auch weiterhin, gemeinsam mit unseren Kindern, die Welt entdecken und Abenteuer erleben. Allerdings anders, das steht nun für uns fest. Fliegen können wir uns aktuell überhaupt nicht vorstellen. Auch wenn die Airlines „sicheres Fliegen“ versprechen, haben wir persönlich ein eher ungutes Gefühl dabei. Aus diesem Grund werden wir uns zunächst auf das Reisen mit dem Auto beschränken.

Im Juni waren wir bereits eine Woche in Südholland. Bei perfektem Wetter, konnten wir sogar in der Nordsee baden. Ein ausführlicher Reisebericht wird natürlich noch folgen.

Was bedeutet nun „neue Wege“?

Unsere Freunde fahren schon seit mehreren Jahren mit dem Wohnwagen in den Urlaub und sind sehr glücklich mit ihrem Urlaubsheim. Bis vor wenigen Wochen konnte ich mir diese Reiseform überhaupt nicht vorstellen, hatte ich doch ein vorgezeichnetes Bild vom Camping, welches überhaupt nicht meinen Vorstellungen vom Reisen entspricht. Darüber informiert und damit auseinandergesetzt hatte ich mich allerdings auch noch nicht.

Unsere Kinder fragten schon seit einiger Zeit, ob wir nicht auch einen Wohnwagen kaufen könnten, so wie ihr Freund. Auch mein Mann ist schon lange interessiert am „campen“, fand jedoch bei mir kein offenes Ohr dafür.

Doch die Zeiten können sich ja ändern und somit begehen wir jetzt als Familie den neuen Weg und werden wohl über kurz oder lang „Wohnwagenbesitzer“! Auf diesem Weg wollen wir euch gerne mitnehmen.

Aktuell befinden wir uns in der Phase, welcher Wohnwagen passt zu uns und unseren Bedürfnissen. Hierbei wird es in naher Zukunft – versprochen, einen Blogbeitrag geben, für welchen Grundriss und Hersteller wir uns entschieden haben.

Eins sei jedoch schon gesagt, die Entscheidung fällt auf jeden Fall in den nächsten Wochen, denn den ersten Stellplatz haben wir schon gebucht. Im April 2021 geht es an den Hopfensee. Es bleibt also spannend und wir hoffen ihr seit weiterhin mit dabei.

neue Wege

1 Kommentar

  1. 30. September 2020 / 20:37

    Was für ein schöner Beitrag. Ich liebe es auch mit meiner Familie zu reisen und das in der Corona Zeit nicht wirklich tun zu können ist echt Schade. Mein Bruder hat sich einen Wohnwagen zugelegt. Sollte es nächstes Jahr auch nix mit Fliegen oder Schiff werden, schnappen wir uns den auch.
    Alles Gute für Euch.
    Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.