AIDA Prima – Nächster Hafen Gran Canaria

Aufwachen im Hafen von Gran Canaria bedeutet, es gibt vom Balkon der AIDA Prima sehr viel zu sehen. LKWs, Gabelstapler, Busse und jede Menge Passagiere, die aufgeregt durcheinander laufen. Bei so viel Aktion am Anleger, wollte Kind Nr. 2 gar nicht das Schiff verlassen. Der Grund hierfür ist, dass der Hafen von Gran Canaria der Haupt Wechselhafen für die Passagiere ist. Das heißt: Für fast 2000 Passagiere endet der Urlaub und für die anderen beginnt er gerade. Dies bedeutet auch, dass es auf dem Schiff immer sehr wuselig ist, so dass wir uns nach dem Frühstück aufmachten, um unseren Mietwagen abzuholen.

Die Anmietstation von cicar befindet sich direkt gegenüber vom Kreuzfahrt-Terminal, so dass wir unseren Opel Mocca sehr schnell zur Verfügung hatten.

Puerto de Mogan – Gran Canaria

Los ging es um ca. 10 Uhr nach Puerto de Mogan, ein Hafen und Ferienort im Süden der Insel. Wir haben uns für dieses Ziel entschieden, da für den Norden der Insel eher bedeckteres Wetter gemeldet war. Auf der Fahrt in den Süden kam die Sonne immer mehr zum Vorschein und die Temperaturen stiegen auf ca. 25 Grad.

In Puerto de Mogan angekommen, parkten wir direkt am Strand und machten uns auf den Weg zum wunderschönen Yachthafen. Dort findet ihr kleine süße Geschäftchen und Cafes die zum Verweilen einladen. Das Wasser ist türkisblau und klar, so dass die Kinder riesigen Spaß beim Fische füttern hatten. Wir haben ein paar Fotos geschossen und einfach den wunderschönen Ort genossen.

AIDA Prima Gran Canaria
AIDA Prima Gran Canaria
AIDA Prima Gran Canaria

Leuchtturm von Maspalomas – Gran Canaria

Gegen 12 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Leuchtturm von Maspalomas (Fahrzeit von Puerto de Mogan ca. 15 Minuten). Einen Parkplatz zu finden gestaltete sich in Meloneras allerdings etwas schwierig, da dort sehr viele Hotels und der direkte Eingang zu den Dünen von Maspalomas vorzufinden sind. Letztendlich sind wir in ein Parkhaus gefahren, damit wir mit den Kids nicht so weit laufen mussten.

Da beide Kinder sehr hungrig waren, sind wir erst einmal etwas essen gegangen. Wir fanden ein süßes Café „La Serena“ mit Kinderecke, wo es für die Kinder Pommes und für uns ein Clubsandwich gab.

AIDA Prima Gran Canaria

Danach machten wir uns auf den Weg zum Leuchtturm. Dort konnten die Kinder am Meer noch ein bisschen mit Steinen spielen, bevor wir uns wieder auf den Rückweg nach Las Palmas machten.

AIDA Prima Gran Canaria
AIDA Prima Gran Canaria

Tankstellensuche extrem – Gran Canaria

„Schatz wir müssen das Auto noch tanken.“ So fing es an. Mittlerweile waren wir schon wieder am Hafen von Las Palmas. und stellten fest, dass leider keine Tankstelle zu finden war. Die unmittelbare Nähe des Kreuzfahrthafens zur Innenstadt machte die Suche nach einer Tankstelle leider nicht einfacher. Wir fuhren also zunächst erst einmal einfach in irgendeine Richtung, jedoch ohne Erfolg. Auch die Suche über Naviapp und das Nachfragen bei Einheimischen gestaltete sich etwas schwierig. Als wir dann zur Krönung noch falsch herum in eine Einbahnstraße gefahren waren, sahen wir endlich ein Tankstellenschild.

Somit ein Tipp: Tankt auf dem Weg nach Las Palmas, denn auf der Autobahn gibt es mehr als genug Tankstellen.

Erneute Seenotrettungsübung 

Nach der Rückgabe des Mietwagens gingen wir erst einmal mit den Kindern im Four Elements baden, bevor wir gemütlich essen waren. Leider mussten wir erneut an der Seenotrettungsübung um 21 Uhr teilnehmen, da diese für alle Gäste Pflicht ist, auch wenn man schon in Teneriffa aufgestiegen ist. Nach einem langen und aufregenden Tag sind wir dann alle sehr erschöpft ins Bett gefallen.

Nach einem Seetag hieß es dann – Nächster Hafen Madeira. Was wir dort erlebt haben, lest ihr hier.

AIDA Prima - Gran Canaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

23   94
31   100
31   104
19   90
19   111
17   90
20   85
25   109

Folge auf Instagram

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?