Unser Besuch im LEGOLAND Deutschland

Letzte Woche ging es für uns nach Günzburg ins LEGOLAND Deutschland. Wir hatten sehr kurzfristig ein Angebot gebucht, bei dem wir eine Nacht im Legoland-Hotel Pirateninsel übernachteten und zwei Tage Eintritt in den Park hatten. So hieß es also Koffer packen und auf ging die Fahrt in Richtung Ulm. Die Kinder waren schon total aufgeregt und freuten sich riesig auf den Besuch. Nach dem Check-In im Ferienpark-Resort machten wir uns sofort auf den 10-minütigen Fußweg zum LEGOLAND.

LEGOLAND Deutschland – Freizeitpark für Kinder

Im Vorfeld hatten wir ein bisschen recherchiert, welche Fahrgeschäfte für die Kinder geeignet sind. Unsere Große mit 5 Jahren konnte schon fast alle Fahrgeschäfte in Begleitung eines Erwachsenen fahren, aber auch für den kleinen Mann (3) sollte einiges dabei sein.

Der Zugang ins LEGOLAND erfolgte im hinteren Bereich des Parks und ging, dank Online-Ticket, sehr zügig. Wir kamen direkt im neuen Bereich des LEGOLANDES raus, dem Land der Pharaonen. Dort konnten die Kinder auch direkt mit Christian ein Karussell fahren, bevor es dann in Richtung der Wasserbahn ging.

Pharaoenwelt

Die Kinder waren sofort begeistert, von den ganzen Figuren, die überall im Park zu finden waren. Auch die Wasserbahn lies jede Menge Spaß erwarten. Beide Kinder konnten damit fahren und wir wurden auch ordentlich nass. Leider fing es dann auch an zu regnen, so dass wir den Rest des Tages mit Kapuzen auf dem Kopf verbringen mussten. Die gute Laune ließen wir uns davon allerdings nicht verderben.

Weiter ging es für uns ins Aquarium im Legoland, wo die Kinder die Meerestiere bestaunen konnten. Ihr findet überall im Park zahlreiche Stationen, wo ihr etwas zu Essen und zu trinken kaufen könnt. In der Ritterwelt sind wir eine Achterbahn, in die sogar der kleine Mann einsteigen durfte. Ein großer Spaß für die ganze Familie.

Aquarium Legoland
Piratenwelt_Legoland
Legoland Deutschland
Legoland Deutschland

Unser kleiner Sohn war total begeistert von der Miniaturwelt im LEGOLAND. Dort sind zahlreiche Städte (Hamburg, Frankfurt, München) nachgebaut und überall gibt es verschiedene Dinge zu entdecken. Währenddessen die Männer Häuser, Schiffe und Fahrzeuge entdeckten, ging es für meine Tochter und mich in weitere Fahrgeschäfte, für die unser kleiner Mann noch etwas zu klein war.

Miniaturwelt Legoland
Miniaturwelt Legoland
Miniaturwelt Legoland

Piratenhotel auf der Pirateninsel

Gegen 16 Uhr machten wir uns auf den Rückweg ins Hotel, da beide Kinder schon etwas müde waren und wir am nächsten Tag noch einmal einen Parkeintritt hatten. Im Hotel angekommen, bezogen wir uns Zimmer. Das Hotel ist einfach so wunderschön gestaltet. Überall LEGO-Figuren, wunderschöne Tapete und das ganze noch sehr neu.

Piratenhotel Eingangsbereich
Piratenhotel Legoland

Unser Zimmer hatte eine Größe von ca. 30 qm und bestand aus einem abgetrennten Bereich für die Kinder. Dort stand ein Hochbett, dass wie ein Schiff gezimmert wurde. Jedes Kind hatte auf seiner Ebene eine Kiste mit Legosteinen zum Spielen. Der Elternbereich bestand aus einem wunderschönen Doppelbett, mit einer beleuchteten Schatzkarte. Das Bad ist ausgestattet mit Dusche und WC. Alle Bereiche waren sehr sauber und wunderschön. Wir entspannten uns also erst einmal auf dem Zimmer, bevor es für uns alle zum Piratenschmaus in das Restaurant im Erdgeschoss des Hotels ging.

Piratenhotel Zimmer
Piratenhotel Zimmer
Piratenhotel Legoland

Dort angekommen wurden wir piratenmäßig in Empfang genommen. Beide Kinder wurden mit einem Piratentuch als echte Piraten verkleidet. Danach suchten wir als Familie unser 3-Gang-Menü aus. Wir starteten mit verschiedenen Vorspeisen, bevor die Kinder dann zusammen mit unserem Kellner, den Hauptgang servieren durften. Pünktlich zum Nachtisch kam uns dann noch eine überlebensgroße LEGO-Figur am Tisch besuchen. Die Kinder hatten super viel Freude. Gekostet hat uns das Menü 80 Euro inklusive Softdrinks.

Piratenschmaus Legoland

Nach einem super aufregenden Tag, fielen wir glücklich, satt und zufrieden ins Bett und schlummerten tief und fest. Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, ging es dann noch einmal bis Nachmittags in den Park, bevor wir uns auf die Heimreise begaben.

Piratenhotel Legoland

Lohnt sich ein Besuch im LEGOLAND?

Von vielen wurden wir im Nachhinein gefragt, ob sich ein Besuch des LEGOLANDES lohnt, gerade auch für kleinere Kinder. Wir können dies bejahen, allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Anders , wie beim Playmobilland in Nürnberg, findet ihr im LEGOLAND hauptsächlich Fahrgeschäfte, 3D- bzw. 4D-Kino und die verschiedenen LEGO Welten. Euer Kind sollte somit schon Spaß daran haben, Fahrgeschäfte zu fahren. Es gibt sowohl für kleine Kindern zahlreiche Attraktionen (Safari-Tour usw.), aber auch für große Kinder, die gerne Achterbahn fahren und Aktion haben wollen, hat der Park einiges zu bieten.

Legoland
Legoland
Legoland

Wenn es warm ist und die Sonne scheint, solltet ihr Wechselkleidung dabei haben, denn es gibt im LEGOLAND auch einen Wasserpark und bei einigen Attraktionen wird man durchaus nass. Das LEGOLAND ist ein guter Einstieg in den Bereich Freizeitpark. Die Kinder müssen bei verschiedenen Attraktionen etwas Geduld beweisen, denn auch wir hatten bei einem der Fahrgeschäft eine Wartezeit von ca. 40 Minuten.

Wir als Familie fanden den Urlaub wunderschön und wir hatten wirklich schöne Erlebnisse. Das Hotel ist traumhaft gewesen, direkt am Park gelegen, allerdings auch nicht ganz günstig. Wir haben für das Arrangement 400,00 Euro für Übernachtung mit Frühstück und zwei Tagen Parkeintritt für die Familie bezahlt. Sicherlich gibt es umliegend etwas günstigere Übernachtungsmöglichkeiten.

Falls ihr euch für einen Besuch entscheidet und noch Tipps für eine lange Autofahrt mit Kindern sucht, dann lest doch einmal unsere Tipps für eine lange Autofahrt mit Kindern.

Merke es dir auf Pinterest:

Legoland Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.