TUI Mein Schiff 2 – Kanarische Inseln

Im Februar hieß es für uns wieder „Leinen los“ auf der neuen Mein Schiff 2 von TUI Cruises. Wir starteten ab Frankfurt am Main mit Ryanair nach Gran Canaria, um unsere zweiwöchige Kreuzfahrt zu genießen. Der Flug verlief reibungslos, so dass wir gegen Mittag am Flughafen von Las Palmas landeten. Nach erfolgreicher Übernahme des Mietwagens, machten wir uns auf den Weg zum Kreuzfahrtterminal auf Gran Canaria

Einschiffung und 1. Seetag auf der neuen Mein Schiff 2

Für uns war es die erste Kreuzfahrt mit TUI Cruises. Da wir schon um 12 Uhr an Bord waren, konnten wir die Kabine nicht sofort beziehen. Also erkundeten wir etwas das Schiff und gingen eine Kleinigkeit im Buffetrestaurant (Ankelmannsplatz) essen. Um ca. 13:30 Uhr erhielten wir eine SMS, dass wir unsere Kabine beziehen konnten. Wir hatten eine Balkonkabine auf Deck 11, die ausreichend Platz und sehr viele Möglichkeiten zum Verstauen bot.

TUI Mein Schiff 2 Kabine
TUI Mein Schiff 2 Kabine

An diesem Tag erkundeten wir noch das Schiff und haben das Auslaufen aus dem Hafen von Gran Canaria genossen. Leider erkankte unser Sohn am ersten Abend mit sehr hohem Fieber, so dass wir am nächsten Tag das Bordhospital aufsuchen mussten. Zum Glück handelte es sich nur um einen grippalen Infekt, den er die nächsten Tage auskurieren sollte.

Unsere Tochter wollte natürlich direkt am ersten Tag in den Kidsclub, der auf der TUI Mein Schiff 2, ab 3 Jahren zugänglich ist. Anders, wie bei der AIDA Flotte, können die Kinder zu jeder Zeit (zwischen 8 Uhr und 21 Uhr) in den Kidsclub kommen und an den Aktivitäten teilnehmen. Die Betreuer gehen mit den Kindern auch zum Essen und bieten ein sehr abwechslungsreiches Programm.

Die Blumeninsel Madeira

Auf Madeira angekommen, sind wir zunächst erst einmal an Bord geblieben und haben das Schiff mit seinen Annehmlichkeiten genossen. Aufgrund eines Hafentages war zu diesem Zeitpunkt an Bord sehr wenig los.

Am Nachmittag haben wir uns von einem Taxi in die Stadt fahren lassen, um ein bisschen durch die Gässchen zu schlendern. Da wir Madeira in der zweiten Wochen noch einmal angelaufen haben, war es nicht so schlimm, dass wir sehr wenig unternommen haben und der Fokus erst einmal auf dem gesund werden lag.

Von Madeira ging es am nächsten Tag zurück nach Lanzarote. Es stand also wieder ein Seetag auf dem Programm, den wir gemütlich an Bord verbracht haben. TUI Cruises bietet sehr viele Aktivitäten, um die Zeit an Bord mit Programm zu füllen. Natürlich kann man auch gemütlich auf dem Balkon der Kabine verweilen und den Blick auf das Meer genießen.

Pooldeck TUI Mein Schiff 2
Madeira
Madeira
Madeira

Mirador del Rio auf Lanzarote und Fuerteventura

Auf Lanzarote mieteten wir uns einen Mietwagen bei Cicar und machten uns auf den Weg zum Mirador del Rio. Hierbei handelt es sich um einen Aussichtspunkt im Norden der Insel. Bei dem Aussichtspunkt befindet sich ein Café, das von dem bekannten Künstler César Manrique entworfen wurde. Alle Räume des Cafés sind rund und es wurde konsequent auf einen rechten Winkel verzichtet.

Von dem Aussichtspunkt hat man außerdem einen wunderschönen Ausblick auf das Chinijo-Archipel.

Mirador del Rio Lanzarote
Mirador del Rio Lanzarote
Mirador del Rio Lanzarote
Mirador del Rio Lanzarote

Am nächsten Tag legten wir auf der kanarischen Insel Fuerteventura an. Mittlerweile waren alle wieder gesund und wir konnten einen wunderschönen Tag am Strand verbringen. Der Strand ist direkt neben dem Anleger des Schiffes und fußläufig zu erreichen. Außerdem befindet sich in Puerto del Rosario ein ganz nettes Einkaufszentrum.

Fuerteventura
Strand Fuerteventura
Strand Fuerteventura Kreuzfahrt
Familie Auf und Davon

Teneriffa – Loro Parque

Nach Fuerteventura folgte auch schon der letzte Anlaufpunkt der ersten Woche – Teneriffa. Auf Teneriffa hatten wir uns ebenfalls einen Mietwagen über Cicar gemietet und machten uns bereits morgens auf den Weg zum Loro Parque. Die Fahrt dorthin dauerte ca. 45 Minuten. Am Park angekommen konnten wir direkt an der Schlange am Eingang vorbeilaufen, denn wir hatten unsere Tickets bereits online gekauft.

Da wir VIP Tickets hatten, konnten wir bei den Shows reservierte Plätze mit guter Sicht besetzen. Bis zur Orka- und Delfin-Show war es noch etwas Zeit, so dass wir zunächst den Park erkundeten.

Der Loro Parque auf Teneriffa ist einfach wunderschön angelegt. Unsere Kids konnten Gorillas, Tiger, Pinguine, Fische und viele weitere Tiere bestaunen. Auch die Show mit den Orkas und Delfinen war für unsere Kinder ein absolutes Highlight. Hierbei ist noch zu erwähnen, dass es sich bei den Orkas und Delfinen, um Tiere handelt, die verletzt gefunden wurden. Sie werden im Zoo aufgenommen und gesund gepflegt. Dieses Jahr gab es im Zoo auch den ersten Nachwuchs bei den Orkas.

Loro Parque Teneriffa
Loro Parque Teneriffa Pinguine
Loro Parque Teneriffa
Orchideen Loro Parque Teneriffa
Orkas Loro Parque Teneriffa

Gegen Nachmittag machten wir uns wieder zurück zum Schiff, denn unsere große Tochter hatten am Abend noch einen Auftritt mit dem Kids Club im großen Theater der TUI Mein Schiff 2.

TUI Mein Schiff 2 Kidsclub
TUI Mein Schiff 2 Kidsclub

Fazit der ersten Woche auf der TUI Mein Schiff 2

Als wir am nächsten Morgen wieder auf Gran Canaria anlegten, war für viele Mitreisende der Urlaub zu Ende. Da wir eine zweiwöchige Tour gebucht hatten, konnten wir uns auf eine weiter Woche auf der TUI Mein Schiff 2 freuen. Unsere Kabine mussten wir nicht wechseln und auch an der Seenotrettungsübung am Abend mussten wir nicht erneut teilnehmen.

Leider konnten wir auf den einzelnen Inseln, aufgrund der Krankheit unseres Sohnes, nicht so viel unternehmen, wie wir uns vorgenommen hatten. Da wir aber letztes Jahr schon mit AIDA Prima die Inseln bereist hatten, war es natürlich kein Problem für uns. Gesundheit geht nun einmal vor. Was wir letztes Jahr auf der AIDA Prima erlebt haben, könnt ihr u.a. hier nachlesen.

Gesund und bester Laune freuten wir uns auf die zweite Woche auf der TUI Mein Schiff 2. Außerdem waren auf der nächsten Route Inseln dabei, die wir bisher noch nie bereist hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.