Urlaub auf dem Bauernhof – Daxelberger Hof

Urlaub auf dem Bauernhof. Wenn mich jemand früher gefragt hätte, ob ich mit auf den Bauernhof fahre, hätte ich wahrscheinlich den Kopf geschüttelt. Ich mag zwar Tiere, doch das Landleben auf einem Hof hat mich bislang noch nicht richtig gereizt. Unsere Kinder sind jedoch total vernarrt in Tiere und haben auch keinerlei Scheu vor Vier- und Zweibeinern (egal welche Größe). Da sich in unserer Urlaubsplanung noch eine Lücke ergeben hat, haben wir uns dann ganz spontan dazu entschieden ein paar Tage Urlaub auf dem Daxelberger Hof zu buchen. Nachdem wir das unseren Kindern erzählt hatten, konnten sie es kaum abwarten, bis es in zwei Wochen endlich losging.

Die Anreise

Gebucht hatten wir eine Ferienwohnung auf dem Daxelberger Hof im Chiemgau. Das hieß für uns eine Anreise von ca. 450 Kilometer. Nachdem wir das Auto voll geladen htten, sind wir morgens gegen 09:00 Uhr gestartet. Zunächst lief die Fahrt über die Autobahn sehr gut. Wir machten einen Halt an einer Raststätte vor München. Das war auch genau richtig, denn kurz vor München ging der Verkehr los. Ein Stau nach dem anderen und Auto an Auto. Die letzten 100 Kilometer haben sich sehr gezogen, so dass wir erst gegen 15:00 Uhr am Daxelberger Hof angekommen sind.

Daxelberger Hof

Der Daxelberger Hof

Tag 1

Der Daxelberger Hof, liegt in Alleinlage auf dem Daxelberg. Wir wurden begrüßt von satten, grünen Wiesen, einem wunderschönen Ausblick und natürlich den ersten Tieren. Unsere Gastgeber Gabi und Theo empfingen uns herzlich und führten uns direkt in unsere Ferienwohnung “Gänseblümchen”. Die Ferienwohnung hat ein Elternschlafzimmer, ein Kinderzimmer mit Hochbett, Wohn-Essbereich, Bad und eine vollausgestattet Küche. Die Wohnung ist mit sehr viel Liebe zum Detail ausgestattet und man hat sich direkt wohlgefühlt. Von unserem Balkon konnten wir direkt auf den Spielplatz schauen und ein Blick zu den Bergen war auch inklusive. Wir waren begeistert und natürlich wollten die Kinder auch sofort den Hof erkunden.

Der erste Weg führte uns auf den Spielplatz. Dieser ist wunderschön angelegt und bietet neben zahlreichen Rutschen auch einen großen Sandkasten für die Kinder. Weiter ging es zu den Tieren. Sofort wurde Freundschaft mit Hasen geschlossen und die Pferde bestaunt. Theo erklärte uns, dass die Kinder die Tiere immer füttern dürfen und natürlich auch zu den Tieren in den Stall gehen dürfen.

Um 17:00 Uhr ist Stallzeit auf dem Daxelberger Hof. Die Kinder wurden in Gummistiefel und ältere Kleidung gesteckt und los ging es mit kleiner Schubkarre zu den Kühen. Dabei wurden die Ställe ausgemistet und vom Heuboden Futter nach unten geworfen.

Am Abend veranstalteten Gabi und Theo noch ein Grillabend am Tipizelt auf dem Hof. Da wir jedoch leider ziemlich geschlaucht von der Anreise waren, nahmen wir das Abendessen in unserer Wohnung ein und die Kinder konnten zeitig schlafen gehen.

 

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Tag 2

Nachdem wir wunderbar geschlafen hatten, frühstückten wir gemütlich in unserer Wohnung. Wir hatten Brötchen bei Gabi am Vorabend bestellt und diese hingen am Morgen an unserer Wohnungstür. Danach ging es für uns Richtung Herrenchiemsee, denn das Wetter versprach gut werden. Die Fahrt nach Prien dauerte ca. 40 Minuten. Dort angekommen parkten wir direkt am Parkplatz der Schiffsableger und kauften Tickets für die Überfahrt nach Herrenchiemsee. Die Kinder freuten sich schon sehr auf die Überfahrt und wären am liebsten noch länger auf dem Schiff geblieben.

Auf Herrenchiemsee angekommen sind wir in Richtung Schloss gelaufen. Der Fußweg beträgt ungefähr 20 Minuten. Unsere Tochter entdeckte jedoch auf dem Weg eine Kutsche mit Pferden, so dass wir den Hinweg auf einer Kutsche zurücklegten. Ein unvergessliches Erlebnis für unsere große Tochter.

Am Schloss Herrenchiemsee sind wir ein wenig durch den Garten spaziert und haben das beeindruckende Schloss bewundert. Die Kinder konnten ein bisschen toben und hatten viel Spaß. Nach ca. einer Stunde machten wir uns wieder auf den Rückweg. Das Wetter war traumhaft, so dass wir im Biergarten auf Herrenchiemsee zu Mittag gegessen haben. Danach ging es mit dem Schiff wieder zurück nach Prien und von dort wieder zum Daxelberger Hof.

Am Daxelberger Hof angekommen konnten die Kinder mit den anderen Kinder gemeinsam spielen. Zahlreiche Gefährte stehen auf dem Hof kostenlos zur Verfügung, so dass sowohl Kinder, als auch Papas auf ihre Kosten kommen.

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Tag 3

Leider war das Wetter am dritten Tag etwas regnerisch, so dass wir uns entschieden haben nach dem Frühstück in die Therme nach Prien zu fahren. Schwimmbad geht doch eigentlich immer. Wir haben die Therme Prienavera ausgesucht. In der Therme gibt es ein mehrere Innenbecken sowie ein Kinderbecken, eine Rutsche und ein Außenbecken. Die Therme war an diesem Tag nicht so gut besucht, so dass die Kinder, ohne Anstehen, rutschen konnten. Innerhalb der Therme war es sehr, sehr warm, so dass wir gerne auch hin und wieder das Außenbecken genutzt haben, um uns etwas abzukühlen.

Nach ca. 4 Stunden machten wir uns wieder auf den Rückweg zum Daxelberg. Das Wetter war mittlerweile wieder besser geworden und sogar die Sonne ließ sich immer mal wieder blicken. Dies war natürlich super, da am Abend noch eine Traktorrundfahrt mit Theo auf dem Programm stand.

Alle Kinder und Eltern haben sich um 18:00 Uhr auf dem Hof versammelt und es ging gemeinsam auf dem Anhänger eine Runde um den Daxelberg. Dies war sowohl für die Kinder, wie auch für die Eltern ein Abenteuer.

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Tag 4

An unserem letzten Tag auf dem Daxelberger Hof, wollten wir noch ein kleine Wanderung machen. Wir erkundigten uns bei Gabi, welche Strecke gut mit Kinderwagen/ Buggy zu bewältigen ist und durften uns noch zusätzlich einen Buggy kostenlos ausleihen. Gabi gab uns Wanderführer und Karten und so machten wir uns auf den Weg, zum Moor-Erlebnispfad nach Inzell. Die Wanderung dauerte ca. 2 Stunden und es gab zahlreiche Stellen, wo die Kinder etwas entdecken oder lernen konnten. Leider wurden wir am Ende des Pfades von einsetzendem Regen überrascht.

Am Nachmittag sind wir noch in die wunderschöne Stadt Salzburg gefahren, die ca. 40 Minuten Fahrzeit entfernt liegt. Wir schlenderten ein wenig durch die Getreidegasse und gingen noch etwas zu Abend essen.

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Tag 5

Leider schon der letzte Tag unseres Urlaubs. Nach dem Frühstück verstauten wir alles im Auto und die Kinder konnten sich noch einmal ausgiebig von allen Tieren verabschieden. Von Theo haben sie noch ihr Stalldiplom erhalten und dann ging es gegen 11 Uhr wieder auf die Heimreise. Diese dauerte jedoch aufgrund vieler Baustellen fast 7 Stunden. Aber aufgrund der wunderschönen Zeit, die hinter uns lag, war die Stimmung im Auto immer gut.

Daxelberger Hof

Daxelberger Hof

Brief an meine Kinder

Daxelberger Hof

Unser Fazit

Das erste, was mir einfällt: Die Zeit war viel zu kurz! Bei so einer Aussage wird schnell klar, dass es wunderschön war. Gabi und Theo sind so herzliche Gastgeber, das unsere Kinder noch heute von den beiden erzählen. Der Hof ist wunderschön und aufgrund der Alleinlage, können die Kinder überall herumtoben, ohne das wir als Eltern Angst haben müssen, dass etwas passieren könnte. Die Ausstattung auf dem Hof ist super. Es stehen Buggys, Tragen und Kraxen kostenfrei zur Verfügung. Gabi und Theo stehen bei der Freizeitgestaltung immer mit Tipps zur Verfügung. Auf dem Hof findet ihr auch einen Kühlschrank mit Getränken, wo sich bedient werden kann und am Ende des Urlaubs folgt die Abrechnung.

Alle Eltern haben sich untereinander direkt gut verstanden und man hat immer ein Gesprächsthema gefunden. Die Kinder waren während unseres Aufenthaltes auch alle fast im gleichen Alter, was natürlich super war. Wir haben uns rund um wohl gefühlt und werden ganz sicher im Jahr 2019 wiederkommen. Dann aber sicherlich für eine ganze Woche!

 

2 Kommentare

  1. Mine
    9. November 2018 / 12:46

    Das hört sich echt toll an!

  2. Silvia
    10. November 2018 / 18:41

    Hallo , wir fahren seit 10 Jahren auf dem Daxlberger Hof. Mittlerweile sind unsere Kinder 12 und 15 Jahre. Für uns die schönsten Urlaube in einer tollen Gegend mit sehr lieben Gastgebern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

6   54
12   69
10   54
10   56
10   68
8   57
12   62
12   57

Folge auf Instagram

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?